wiespaten_ikano-bank_wls_wilhelm-leuschner-schule_boxclub_kostheim_training_stuhlkreis_kennenlernen_1400x400pxWiesPaten bedeutet Kooperation.

Im Zentrum der WiesPatenschaft steht jeweils eine feste Gruppe von Jugendlichen, die ein bis zwei Mal pro Woche am WiesPaten-Unterricht in ihrer Schule/Einrichtung teilnimmt. Betreut und koordiniert wird die Gruppe von einer studentischen WiesPaten-Lehrkraft, die den Unterricht eigenverantwortlich gestaltet und auch den Kontakt zum Patenunternehmen pflegt.

wiespaten_akteure_800x500

Aus dem Unternehmen wird die Gruppe von mehreren Patinnen und Paten begleitet. Meist sind das 2 bis 5 Personen, oft werden von Unternehmensseite auch Azubis in die Patenschaft mit einbezogen. Die Patinnen und Paten engagieren sich für die Jugendlichen und nehmen sich 4 bis 6 Mal im Schuljahr Zeit für gemeinsame Aktionen mit ihren „Patenkindern“.

Gemeinsame Aktivitäten mit der Patengruppe werden von der WiesPaten-Lehrkraft zusammen mit den Unternehmenspaten organisiert.

Auf Seiten der Schule bzw. des Freien Trägers gibt es ebenfalls mindestens eine Person, die das Projekt am jeweiligen Standort mit betreut, die Patenschaft unterstützt und als Ansprechpartner/-in für die WiesPaten-Lehrkraft zur Verfügung steht.

Das CC-Servicebüro im Amt für Soziale Arbeit sorgt für die Gesamt-Koordination, bringt die Akteure zusammen und begleitet die Patenschaften.

Mehr Informationen zu den einzelnen Akteuren finden Sie hier:

wiespaten_info_fuer_unternehmen wiespaten_info_fuer_jugendliche wiespaten_info_fuer_schulen wiespaten_info_fuer_studierende