Foto: WiesPatenR+V-Trainees als WiesPaten

Die ganz neue WiesPaten-Gruppe an der Werner-von-Siemens-Schule bekam Ende Januar Besuch von ihren Patinnen und Paten der R+V Versicherung. WiesPaten-Lehrerin Tatjana Martinenko hatte den Nachmittag mit „ihren Jungs“ perfekt vorbereitet. Gekommen waren drei Trainees der R+V sowie der Nachhaltigkeitsbeauftragte der R+V Versicherung, Ralph Glodek.

Icebreaker-Spiele zum Namenlernen

Nach einer Begrüßung durch die Schulleitung der Siemens-Schule startete man mit ein paar Kennenlernspielen, um das „Eis“ zu brechen. Beim Lernen von Namen und persönlichen Infos wurde gemeinsam ein Wollfadennetz gesponnen und alles danach wieder „rückwärts“ aufgewickelt – nicht nur der Wollknäuel, sondern auch die Namen und Eigenschaften der Kinder und Erwachsenen. Gar nicht so leicht, sich alles zu merken!Foto: WiesPaten

Auch die jungen Patinnen und Paten hatten ein Spiel mitgebracht: BINGO! Bei dieser Version ging es aber nicht um Zahlen, sondern um Vorlieben und Merkmale der Gruppenmitglieder: Jeder bekam ein vorbereitetes Blatt mit unterschiedlichen Eigenschaften und musste herumfragen, um die Felder mit einem passenden Namen zu versorgen. Wer als Erster alle Eigenschaften bei den Anwesenden erfragt hatte, war der Sieger.

10 Wörter – 6 Geschichten!

Die letzte Aufgabe, die in gemischten Zweiterteams gelöst werden sollte, hieß „10 Wörter – eine Geschichte“: Aus einem Wörterbuch wurden zufällig 10 Wörter herausgesucht und am SmartBoard notiert. Dann setzte man sich paarweise an ein Pult und erarbeiteten gemeinsam eine kleine Geschichte, in der alle 10 Wörter vorkommen mussten – bei Begriffen wie GRILL, INSEL, HOCHSCHULLEHRER, SÄGE, MAUS, FREITAG, BILDUNG und POLONÄSE gar nicht so leicht! Am Ende kamen dabei 6 sehr unterschiedliche und sehr fantasievolle Storys heraus, die alle laut vorgelesen wurden. Schwer zu sagen, welche die beste war – jede Geschichte hatte ihren eigenen Reiz, von witzig bis literarisch!

Foto: WiesPatenLeckere Waffeln zum Abschluss

Dann war genug gearbeitet und man warf gemeinsam die vorbereiteten Waffeleisen an. Bei leckeren Waffeln mit Puderzucker und Sahne sowie Apfelsaftschorle konne der gut gelaunte Nachmittag zu Ende gehen. Zum Abschluss hatte das R+V-Team seinen Patenjungs noch etwas mitgebracht: Coole Trinkflaschen, Brotdosen und einen Fußball, der für die fußballverrückte Truppe genau das richtige Präsent war. Vor dem Abschiednehmen wurde als Andenken noch ein Gruppenfoto gemacht. Alle gingen zufrieden nach Hause, froh einander kennengelernt zu haben. Und alle freuten sich auf den Besuch der Gruppe in der R+V Versicherung Ende März.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

I agree to these terms.