Was ist die Fachstelle Unternehmenskooperation?

Die Fachstelle Unternehmenskooperation ist eingegliedert in das Amt für Soziale Arbeit, Abteilung Jugendarbeit, und besteht seit dem Jahr 2000. Ihre Aufgabe ist es, Kooperationen zwischen gemeinnützigen Organisationen und Unternehmen in Wiesbaden zu fördern und das Engagement im Gemeinwesen zu stärken und zu begleiten. Sie berät Firmen, die sich engagierten möchten, knüpft Kontakte zu gemeinnützigen Institutionen, macht Angebote zur Qualifizierung und initiiert entsprechende Projekte und Kooperationen.

Das Amt für Soziale Arbeit ist mit seiner Fachstelle eingebunden in den UPJ e. V., das bundesweite Netzwerk engagierter Unternehmen und gemeinnütziger Mittlerorganisationen in Deutschland. Ziel ist die Initiierung, Begleitung und (Weiter-)Entwicklung von Projekten und Maßnahmen, die zur Lösung gesellschaftlicher Probleme beitragen, indem sie neue Verbindungen zwischen Unternehmen und gemeinnützigen Organisationen schaffen.

Die Rolle der Fachstelle Unernehmenskooperation für WiesPaten.

Im Rahmen von WiesPaten sorgt die Fachstelle Unternehmenskooperation für die Gesamt-Koordination, führt die jeweiligen Akteure der Patenschaften zusammen und begleitet die Kooperationen. Neben der Akquise und Beratung von Unternehmen, Schulen/Einrichtungen und den WiesPaten-Lehrkräften betreuen wir die Öffentlichkeitsarbeit und konzeptionelle Weiterentwicklung der Initiative. Unterstützt wird die Fachstelle dabei von Elisabeth Ganss, als Mitglied des IHK-Ausschusses „Wirtschaft und Nachhaltigkeit“, die seit 2010 die Schirmherrschaft für die das WiesPaten-Programm innehat.

>>> Kontakt