Foto: WiesPatenZu Beginn des Jahres 2017 startete ein Prozess zur Evaluation und Weiterentwicklung des WiesPaten-Programms. Eine Befragung der WiesPaten-Schülerinnen und -Schüler sowie der WiesPaten-Lehrkräfte stand am Beginn der Arbeit unter dem Motto „WiesPaten – Perspektiven“.

In zwei internen Workshops im April und August nahm man die Ergebnisse der Befragungen sowie eine Reihe weiterer aktueller Informationen und Befunde aus der Praxis des Programms in den Blick, um die bestehende Programmstruktur zu besprechen und ggf. sinnvolle Anpassungen und Ergänzungen zu erarbeiten. Mit von der Partie waren zwei „WiesPaten-Erfinder“ – Hildegunde Rech (Amt für Soziale Arbeit, Abt. Jugendarbeit) und Reinhard Lang (UPJ e.V.). Außerdem WiesPaten-Schirmherrin Elisabeth Ganss, Karoline Deissner (Koordination WiesPaten) und Alexander Göbel (WiesPaten-Lehrer, der auch die Befragung im Februar 2017 durchgeführt und ausgewertet hat). Andre Koch-Engelmann (UPJ e.V.) moderierte die Workshops.

Themen waren unter anderem

  • Ziele von WiesPaten – in Bezug auf die Schülerinnen und Schüler
  • Inhalte des WiesPaten-Unterrichts & Ausgestaltung der Unternehmenspatenschaften
  • Evaluation bzw. Programm-Monitoring
  • Logo, Claim und Wording rund um WiesPaten

In einem nächsten Schritt werden die bisherigen Ergebnisse des Perspektiven-Prozesses allen Akteuren des WiesPaten-Programms im Rahmen eines großen Netzwerktreffens am 27.11.2017, 16:30-19:30 Uhr (Gastgeber: R+V Versicherung, Raiffeisenplatz 2) wird dann auch in der großen Runde gemeinsam weitergedacht und -gemacht.

Wir freuen uns schon auf das Netzwerktreffen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.