„Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen“, davon war schon Johann Wolfgang Goethe überzeugt. Und deshalb gibt es seit 2014 „WiesPaten International“ – bereits über 100 Schülerinnen und -Schüler aus 15 WiesPaten-Gruppen waren seit Start des Moduls mit auf Reisen. Sie haben die Hürde nach Europa genommen, vor Ort viel über die gastgebenden Länder erfahren, Freundschaften mit Jugendlichen aus anderen Ländern geschlossen. Kurz: Sie haben ihren Horizont erweitert und wichtige Kompetenzen erworben.

Foto: WiesPaten

Internationales Netzwerk stärken

Um in Wiesbaden die vielfältigen Akteure im Bereich der Internationalen Jugendarbeit zusammenzubringen, organisiert das Amt für Soziale Arbeit eine Fachveranstaltung zu den Wirkungen Internationaler Jugendarbeit mit Prof. Dr. Andreas Thimmel von der FH Köln als hochkarätigem Referenten. Geladen sind u.a. die Partnerschaftsvereine, soziale Fachkräfte, Akteure aus dem Bereich der privaten Wirtschaft und Beteiligte aus der öffentlichen Verwaltung. Das Netzwerk WiesPaten International ist ebenfalls herzlich eingeladen, dabei zu sein und die eigenen Erfahrungen mit einzubringen.

Foto: WiesPatenAm 2. Februar 2017 um 16:00 Uhr 
spricht Prof. Dr. Andreas Thimmel
zum Thema
„Wirkungen Internationaler Jugendarbeit: Heute!“

Ort: Stadtteilzentrum Schelmengraben,
Hans-Böckler-Straße 5-7,
65199 Wiesbaden

 

Die Veranstaltung wird moderiert von Dr. Werner Müller, Geschäftsführer von transfer e. V. und langjähriger Partner des Amtes für Soziale Arbeit beim Aufbau der internationalen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Auch dem Netzwerk der WiesPaten-Unternehmen bietet diese Veranstaltung neue Erkenntnisse zum Wert ihres Engagements im Rahmen von „WiesPaten International“. Gleichzeitig soll die Veranstaltung dem Austausch der in dem Bereich tätigen Akteure dienen. Am besten jetzt schon den Termin vormerken.

Ein Interview mit Prof. em. Alexander Thomas, dem „Grandseigneur“ der Internationalen Jugendarbeit und Koryphäe auf dem Gebiet der interkulturellen Psychologie finden Sie hier.

Ein Betrag von Diana Unkart und Karoline Deissner, CC-Servicebüro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

I agree to these terms.