Anlässlich der Jugendbegegnung 2016/2017 unter dem Motto „Rodeo Europa“ besuchten in den Osterferien 12 Schülerinnen und Schüler der IGS Kastellstraße (mit Patenunternehmen SOKA-BAU) und der Wilhelm-Heinrich-von-Riehl-Schule (mit Patenunternehmen Naspa) die griechische Stadt Thessaloniki. Die Reise wurde von den WiesPaten-Lehrern Rebecca Patyi (IGS Kastellstraße), Moritz Ohliger (IGS Riehl-Schule) sowie Robin Riedel von arco als pädagogischem Leiter begleitet. Als Unternehmenspatin von SOKA-BAU reiste die Auszubildende Jessica Buch mit.

Foto: WiesPatenHinbegegnung in Darmstadt und Wiesbaden

Bereits im November 2016 waren 16 griechische Schülerinnen und Schüler aus Thessaloniki nach Wiesbaden gekommen, um die deutschen Jugendlichen kennenzulernen. Die beiden Gruppen verbrachten eine gemeinsame Woche in Darmstadt und Wiesbaden.

Ziel des Projektes im Rahmen von WiesPaten International, das durch die Landeshauptstadt Wiesbaden, das EU-Bildungsprogramm ERASMUS+, das Deutsch-Griechische Jugendwerk sowie die beteiligten WiesPaten-Unternehmen gefördert wird, war es, den kulturellen Austausch über sprachliche Barrieren hinweg und den teilnehmenden Jugendlichen wichtige internationale Erfahrungen zu ermöglichen.

Foto: WiesPaten

Vollgepacktes Programm mit Sport, Kunst und Theater

Die griechischen Jugendlichen hatten ein gemeinsames Programm für die Woche in Thessaloniki vorbereitet. Dieses bestand aus verschiedenen Workshops, die den Fokus auf sportliche Aktivitäten, Kunst und Theater-Darstellungen legten. Besonders interessant fanden die Wiesbadener Schülerinnen und Schüler den Einblick in die alltägliche Umgebung ihrer Gastgeber, in den Unterricht an der Schule – dieses Mal außerhalb Deutschlands. Begeistert wurde die deutsche Reisegruppe empfangen. „Wir wurden hier wie echte Stars begrüßt“, so Ayman, Schüler an der IGS-Kastellstraße, rückblickend.

Foto: WiesPatenBeim Beachvolleyball am hoteleigenen Strand und Pantomime-Szenen hatten die Jugendlichen aus beiden Ländern, die in Englisch, Deutsch und Griechisch miteinander kommunizierten, eine Menge Spaß. Highlight der diesjährigen WiesPaten-Reise war zweifelsohne der Tagesausflug auf die nahegelegene Halbinsel Chalkidiki. Die Jugendlichen waren begeistert von den Stränden, an denen sie sich frei bewegen und die atemberaubende Aussicht auf das hellblaue Meer genießen konnten.

Foto: WiesPatenNeue Freundschaften

Der Austausch mit der Schülergruppe aus Griechenland hat die Jugendlichen positiv in ihrer Entwicklung gefördert. Neben der Stärkung des Selbstbewusstseins konnten sie in zahlreichen Aufgaben und Spielen ihre Teamfähigkeit beweisen. „Ohne WiesPaten wären viele Freundschaften nicht entstanden“, brachte Anna, Schülerin der IGS-Kastellstraße, in der Abschlussrunde ein. „Man kannte sich nur wenig und sagte sich vielleicht mal Hallo auf dem Schulhof – mehr nicht. Und jetzt sind wir alle Freunde geworden. Sogar in Griechenland haben wir neue Freunde gefunden.“

Foto: WiesPatenEin Beitrag von Jessica Buch (Auszubildende bei SOKA-BAU) und Rebecca Patyi (WiesPaten-Lehrerin).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

I agree to these terms.