Foto: WiesPatenDas WiesPaten-Lehrkräfte-Netzwerk vernetzt die studentischen Lehrkräfte der unterschiedlichen Standorte des WiesPaten-Programms zu einem Team, das dem WiesPaten-Programm wichtige Impulse gibt und sich gegenseitig unterstützt. Das Team für das Schuljahr 2017/18 besteht aus 9„alten Hasen“, die durch ebensoviele Neueinsteiger*innen ergänzt wurden, sodass das gegenseitige Kennenlernen und Teambuilding wichtige Ziele des Treffens waren. Unter anderem standen auch der Prozess zur Weiterentwicklung des WiesPaten-Programms „WiesPaten Perspektiven“, organisatorische Fragen und die Termine für das neue WiesPaten-Jahr für das erste Netzwerktreffen der WiesPaten-Lehrkräfte auf der Agenda.

Zu Beginn wurden verschiedene Methoden ausprobiert, die auch für die Kennenlerntreffen der neuen WiesPaten-Gruppen mit ihren Patinnen und Paten aus den Unternehmen geeignet sind. Wie merkt man sich schnell die Namen der anderen? Wie erfährt man spielerisch etwas über die Gruppe und die einzelnen Teilnehmer*innen? Wie kommen dabei Bewegung und Spaß nicht zu kurz?

Foto: WiesPatenGallery walk durch die WiesPaten-Ziele

Gut gelaunt und in regem Austausch verlief auch das weitere Programm des Netzwerktreffens. Zentrales Thema waren die neuen WiesPaten-Ziele und daraus abgeleitet mögliche Inhalte und Methoden für den WiesPaten-Unterricht und passende Aktivitäten für die Patenschaften mit den Unternehmen. In Kleingruppen absolvierte man einen „Gallery walk“ durch die vier Ziele „Erfolg in der Schule“, „Persönlichkeitsentwicklung“, „Methodenkompetenz“ und „Berufsorientierung“. Die Dreierteams sammelten Ideen, tauschten Erfahrungen aus und diskutierten unterschiedliche methodische Ansätze. Zum Schluss nahmen alle die gemeinsam erarbeiteten Ergebnisse noch mal in den Blick. In einem nächsten Schritt sollen die Ideen priorisiert werden. Ziel ist es, einen Katalog aus speziell für das WiesPaten-Programm zugeschnittenen thematischen und methodischen B austeinen – passend zu den einzelnen Zielen – auszuarbeiten, die dann für alle Gruppen genutzt werden können.

„QuickyQuiz“ sorgt für Diskussionen

Nach der Pause startete man mit dem Quiz-Spiel „QuickyQuiz“ in den zweiten Teil der Veranstaltung: Aufgeteilt in zwei Teams wurden um die Wette 30 Fragen beantwortet, unter anderem Fragen zu Wiesbaden und zum WiesPaten-Programm. Spielregeln und Bewertungsmaßstäbe der Moderatorin waren dabei immer wieder Anlass zu „ernster“ Diskussion … Um das Quiz im WiesPaten-Unterricht mit den Jugendlichen zu spielen, muss man sich also gut vorbereiten. 😉

Foto: WiesPaten

Als weitere Themen folgten ein Update zu „WiesPaten International“, ein Ausblick auf die WiesPaten-Termine des neuen Schuljahres und die Abfrage zu benötigten Lehrmaterialien für den WiesPaten-Unterricht. Besonders wertvoll für die Neueinsteiger waren hier die Tipps zu bewährten und besonders geeigneten Materialien.

Theater, Theater …!

Den Abschluss des Treffens bildete die Verlosung von Tickets für das „JUST – Junges Staatstheater Wiesbaden“. In Zweiterteams werden die WiesPaten-Lehrerinnen und -Lehrer in den nächsten Wochen und Monaten verschiedene Jugendvorstellungen des Hessischen Staatstheaters besuchen, vom „Gespenst von Canterville“ bis „Robinson Crusoe“. Auf diese Weise wird nicht nur der Austausch im Team gestärkt, sondern auch getestet, welche Stücke auch für einen Besuch mit einer WiesPaten-Gruppe geeignet sind.

„Es war schön, das ganze WiesPaten-Team kennenzulernen – die inhaltliche Arbeit und der Austausch zwischen erfahrenen Leuten und Neueinsteigern ist sehr wertvoll und hat Spaß gemacht“, so das Resümee aller Beteiligten. Das nächste Netzwerktreffen der WiesPaten-Lehrkräfte findet kurz vor Weihnachten am 18. Dezember 2017 statt. Dann stehen wieder neue Themen an, z.B. das WiesPaten Dankeschönfest 2018 und die Weiterentwicklung des Bausteine-Katalogs.

Ein Beitrag von Karoline Deissner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.