Ein­stei­ger-Infos für WiesPaten-Lehrkräfte

Lear­ning by doing good

Als Wie­sPa­ten-Lehr­kraft betreust du deine eigene kleine Schüler:innen-Gruppe – auch bei Akti­vi­tä­ten außer­halb der Schule. Den Wie­sPa­ten-Unter­richt darfst du frei und indi­vi­du­ell gestalten.

Du begeis­terst dich für die Arbeit mit Kin­dern und Jugend­li­chen? Siehst das als Chance, prak­ti­sche Lehrer­fah­run­gen zu sam­meln? Du bist kom­mu­ni­ka­tiv, hast Orga­ni­sa­ti­ons­ta­lent und bist bereit, dich mit Herz und Ver­stand für deine Gruppe zu enga­gie­ren – mit einer guten Por­tion Eigenmotivation?

Dann soll­test du unten che­cken, ob du Poten­zial als Wie­sPa­ten-Lehr­kraft besitzt.

Jetzt bewer­ben
Das Wie­sPa­ten-Pro­gramm
Mehr als nur ein Job

Dein Gewinn als WiesPaten-Lehrkraft

Als Wie­sPa­ten-Lehr­kraft betreust du deine eigene, feste Unter­richts­gruppe. So kannst du prak­ti­sche Lehrer­fah­rung sam­meln und erste Ein­bli­cke in das „Sys­tem Schule“ gewin­nen. Nutze Wie­sPa­ten als Chance, dich aus­zu­pro­bie­ren und weiterzuentwickeln.

Bei Wie­sPa­ten geht es nicht nur um bes­sere Schul­no­ten. So haben sozia­les Ler­nen, Gesprä­che über aktu­elle The­men, Metho­den­trai­ning und Berufs­ori­en­tie­rung, Spiele und Pro­jekt­ar­beit bei Wie­sPa­ten ebenso Raum wie schu­li­scher Lern­stoff. Nach dem Motto “Per­sön­lich­keit bil­den – Bil­dung per­sön­lich machen”.

Mit Wie­sPa­ten kannst du die Lebens­per­spek­ti­ven dei­ner Schüler:innen posi­tiv ver­än­dern. Du kannst ihnen auf dem Weg ins (Berufs-)Leben eine ent­schei­dende Stütze sein und Mut machen. Sicher klappt nicht plötz­lich alles wie am Schnür­chen in der Schule – aber du kannst den­noch vie­les schaff­bar machen. Dazu zählt auch, mit dei­nen Schüler:innen aktiv zu wer­den und das Enga­ge­ment der Unter­neh­men neben dem Unter­richt als zusätz­li­che Chance für deren Bil­dung zu nutzen.

Den Wie­sPa­ten-Unter­richt darfst du eigen­ver­ant­wort­lich und selbst­stän­dig gestal­ten, ori­en­tiert am kon­kre­ten Bedarf der Jugend­li­chen. Das macht den Job span­nend, denn er bie­tet viel Spiel­raum für krea­tive Metho­den und selbst gewählte Inhalte. Nutze die Gele­gen­heit, mit dei­ner Gruppe Metho­den, Mate­ria­lien und Pro­jekt­ideen auszuprobieren.

Rele­vante Fort­bil­dun­gen (v.a. zu päd­ago­gi­schen oder didak­ti­schen The­men) sowie der inten­sive fach­li­che Aus­tausch in einem net­ten, enga­gier­ten Team ver­schaf­fen dir zusätz­li­chen Mehr­wert neben dem Stu­dium und unter­stüt­zen deine per­sön­li­che Entwicklung.

Rele­vante Fort­bil­dun­gen (v.a. zu päd­ago­gi­schen oder didak­ti­schen The­men) sowie der inten­sive fach­li­che Aus­tausch in einem net­ten, enga­gier­ten Team ver­schaf­fen dir zusätz­li­chen Mehr­wert neben dem Stu­dium und unter­stüt­zen deine per­sön­li­che Ent­wick­lung. 

Über die Paten­schaf­ten erhältst du Gele­gen­heit, mit dei­ner Gruppe in die fremde Lebens­welt der Unter­neh­men ein­zu­tau­chen, zum Bei­spiel bei Betriebs­be­sich­ti­gun­gen oder Work­shops. Aus dem Kon­takt zu den Patin­nen und Paten erwächst oft eine freund­schaft­li­che Zusammenarbeit.

Mit „Wie­sPa­ten Inter­na­tio­nal“ hast du die Mög­lich­keit, deine Gruppe auch zu Jugend­be­geg­nun­gen ins Aus­land zu beglei­ten. Ent­spre­chende Schu­lun­gen berei­ten dich auf die­sen beson­de­ren Ein­satz vor. So erlangst du wich­tige zusätz­li­che Kom­pe­ten­zen und sam­melst span­nende Erfah­run­gen — nicht nur für den spä­te­ren Beruf.

Als Wie­sPa­ten-Lehr­kraft erhältst du eine Auf­wands­ent­schä­di­gung von 17,50 Euro pro Stunde für den Wie­sPa­ten-Unter­richt sowie für die Beglei­tung außer­schu­li­scher Akti­vi­tä­ten. Auch deine Teil­nahme an Wie­sPa­ten-inter­nen Ver­an­stal­tun­gen wie Netz­werk­tref­fen und Fort­bil­dun­gen wird ver­gü­tet. Die Auf­wands­ent­schä­di­gung nach § 3 Nr. 26 EStG ist steu­er­frei und bei­trags­frei in der Sozi­al­ver­si­che­rung — also der per­fekte Zusatzverdienst!

Eli­sa­beth Ganss

Schirm­her­rin

Die stu­den­ti­schen Wie­sPa­ten-Lehr­kräfte sind Dreh- und Angel­punkt unse­rer Arbeit.

Der Wie­sPa­ten-Unter­richt, die Koope­ra­tion mit Schule und Paten­un­ter­neh­men − all das for­dert Enga­ge­ment, Kön­nen und die Bereit­schaft, selbst­stän­dig zu lernen.

Eli­sa­beth Ganss
Schirm­her­rin von WiesPaten

Dein Poten­zial als WiesPaten-Lehrkraft

Von den der­zeit 20 Wie­sPa­ten-Lehr­kräf­ten sind die meis­ten Stu­die­rende auf Lehr­amt, aber auch andere Fach­be­rei­che und Stu­di­en­gänge sind ver­tre­ten. Auch enga­gierte Men­schen im oder nach dem Berufs­le­ben kön­nen Wie­sPa­ten-Lehr­kraft wer­den. Vor allem zählt, dass du die pas­sende Ein­stel­lung und die nöti­gen Fähig­kei­ten mitbringst.

Hier siehst du, wel­che Skills ent­schei­dend sind – und was dahin­ter­steckt. Traust du dir zu, eine Gruppe Jugend­li­cher zu moti­vie­ren und sie schu­lisch wie per­sön­lich vor­an­zu­brin­gen? Dann bewirb dich gerne bei uns.

Begeis­te­rung & Motivationskraft

Begeis­te­rung für die Arbeit mit Kin­dern und Jugend­li­chen sowie eine hohe Eigen­mo­ti­va­tion zeich­nen dich aus.

Du kannst Schüler:innen dort abho­len, wo sie ste­hen — sie moti­vie­ren und gezielt unter­stüt­zen. Und du bleibst auch dann sou­ve­rän und gedul­dig, wenn es mal nicht per­fekt läuft.

Kom­pe­tenz & Kreativität

Du beherrschst Inhalte wich­ti­ger Schul­fä­cher — oder erar­bei­test sie dir nach Bedarf -, sodass du sie ver­ständ­lich und kor­rekt ver­mit­teln kannst. Du kennst dich mit MS Office aus und weißt, wie man eine ordent­li­che Bewer­bung gestaltet.

Dabei bist du krea­tiv und nutzt viel­fäl­tige Metho­den für einen span­nen­den Unterricht.

Selbst­stän­dig­keit & Verantwortungsbewusstsein

Du magst es, selbst­stän­dig zu arbei­ten und über­nimmst gern Ver­ant­wor­tung für deine eigene Wie­sPa­ten-Gruppe und den Unterricht.

Gleich­zei­tig bist du in der Lage, dir bei Bedarf aus dem Wie­sPa­ten-Netz­werk auch Rat und Unter­stüt­zung zu holen.

Ver­bind­lich­keit & Einfühlungsvermögen

Als Ver­trau­ens­per­son für die Jugend­li­chen zeigst du Ein­füh­lungs­ver­mö­gen und arbei­test posi­tiv ver­stär­kend. Auch das soziale Ler­nen und die Grup­pen­dy­na­mik lie­gen dir am Herzen.

Dabei setzt du auch nötige Gren­zen und wahrst die gebo­tene pro­fes­sio­nelle Distanz. Du siehst dich als Vor­bild für deine Gruppe und agierst entsprechend.

Orga­ni­sa­ti­ons­ta­lent & Kommunikationsstärke 

Bei der Aus­ge­stal­tung der Paten­schaft zeigst du Kom­mu­ni­ka­ti­ons­stärke und Organisationstalent.

Du bist erste Ansprech­per­son für das Paten­un­ter­neh­men, wenn es um die Pla­nung gemein­sa­mer Akti­vi­tä­ten geht. Du stimmst Ter­mine ab und gibst wich­tige Infos recht­zei­tig an die ver­schie­de­nen Akteure weiter.

Fle­xi­bi­li­tät & län­ger­fris­tige Perspektive

Der Wie­sPa­ten-Unter­richt an 1 bis 2 Nach­mit­ta­gen pro Woche passt gut in dein Zeit­bud­get. Zusätz­li­che Ter­mine für Aktio­nen mit Patin­nen und Paten oder für Fort­bil­dun­gen sind eben­falls machbar.

Idea­ler­weise kannst du für min­des­tens zwei Schul­jahre dabei sein, denn die Paten­schaf­ten lau­fen meist über zwei oder drei Jahre.

Du möch­test Teil des Wie­sPa­ten-Teams werden?

Dann bewirb dich bei uns

Für Wie­sPa­ten wer­den stets enga­gierte Nach­wuchs-Lehr­kräfte gesucht. Zwar star­ten die neuen Grup­pen jeweils nach den Som­mer­fe­rien. Hin und wie­der ent­steht aber auch wäh­rend des Schul­jah­res eine Vakanz, zum Bei­spiel wenn eine Lehr­kraft ein Aus­lands­se­mes­ter absol­viert oder umzieht. Wir freuen uns über deine Bewerbung.

Oder schnup­pere erst mal unver­bind­lich rein

Es ist jeder­zeit mög­lich, bei Wie­sPa­ten zu hos­pi­tie­ren, sprich: in den Unter­richt einer bestehen­den Gruppe rein­zu­schnup­pern. Wende dich hier­für an die Fach­stelle Unter­neh­mens­ko­ope­ra­tion oder sende uns deine Bewerbung.

Jetzt bewer­ben

Wen­den Sie sich gerne an uns

Sie haben noch Fra­gen?

Fach­stelle Unternehmenskooperation

Karo­line Deißner

+49 (0)611 31 – 5466

+49 (0)611 31 – 3952

    Romaisa, Wie­sPa­ten-Leh­re­rin

    „Man ist für die Schüler:innen nicht nur Lehr­kraft. Man ist ein Coach, eine Freun­din, eine ältere Schwes­ter … Als Wie­sPa­ten Lehr­kraft ist man sooo viel.“