Spanier und WiesPaten im Drachenboot

Spanier und WiesPaten im Drachenboot

Jugendliche aus dem Baskenland zu Gast in Wiesbaden „Are you ready? – Attention! – GO!“ – lautet das Startkommando für die Besatzung eines Drachenboots. Dieter Dülffer und Franjo Schohl vom Wassersportverein Schierstein boten heute den Teilnehmenden der deutsch-spanischen Jugendbegegnung ein Drachenboot-Training an. „Eingefädelt“ hatte das WiesPaten-Unternehmer Jörg Brömer, der selbst Vereinsmitglied des Wassersportvereins ist und mit Co-Pate Thorsten Baumstark auch

„SnapShot – Take a View” – Besuch aus Spanien und Frankreich

„SnapShot – Take a View” – Besuch aus Spanien und Frankreich

„Can I make you ‚nass‘?” „No, you can’t make me wet!” – Gespräche dieser Art bekam man zu hören bei der trinationalen Jugendbegegnung „SnapShot – Take a View” im Sommer 2017. Bei der ersten von zwei Begegnungen waren die WiesPaten-Gruppen der Albrecht-Dürer Schule sowie derWilhelm-Heinrich-von-Riehl-Schule (Jg. 9), die Gastgeber für je eine Jugendgruppe aus dem spanischen Avilés und aus Bordeaux in

„WiesPate sein ist gelebtes bürgerschaftliches Engagement“

„WiesPate sein ist gelebtes bürgerschaftliches Engagement“

„WiesPaten ist einfach eine tolle Initiative“, sagt Schirmherrin Elisabeth Ganss. Im Interview erklärt sie, warum das WiesPaten-Programm bundesweit einmalig ist. Zum Start des Schuljahres hat sie zudem gute Neuigkeiten. Frau Ganss, Sie sind seit sieben Jahren Schirmherrin der WiesPaten. Was ist Ihnen in dieser ehrenamtlichen Position wichtig? WiesPaten hat einfach ein schlagendes Konzept. Die Verknüpfung von Schulen und Unternehmen zur

„Zusammen kommen wir weiter“: WiesPaten in Danzig

„Zusammen kommen wir weiter“: WiesPaten in Danzig

Unternehmenspatin Vanessa Baldamus vom Patenunternehmen Ikano Bank AB berichtet von der Internationalen Jugendbegegnung in Danzig, die sie selbst als Teammitglied begleitet hat. „Unsere WiesPaten-Kids bekamen die Möglichkeit, an einer Internationalen Jugendbegegnung teilzunehmen. Mit WiesPaten International verbrachten sie eine Woche mit polnischen Schülern in Danzig und stellten sich verschiedenen Herausforderungen. ‚Zusammen kommen wir weiter‘, lautete das Motto des deutsch-polnischen Modellprojekts, das

WiesPaten besuchen Thessaloniki

WiesPaten besuchen Thessaloniki

Anlässlich der Jugendbegegnung 2016/2017 unter dem Motto „Rodeo Europa“ besuchten in den Osterferien 12 Schülerinnen und Schüler der IGS Kastellstraße (mit Patenunternehmen SOKA-BAU) und der Wilhelm-Heinrich-von-Riehl-Schule (mit Patenunternehmen Naspa) die griechische Stadt Thessaloniki. Die Reise wurde von den WiesPaten-Lehrern Rebecca Patyi (IGS Kastellstraße), Moritz Ohliger (IGS Riehl-Schule) sowie Robin Riedel von arco als pädagogischem Leiter begleitet. Als Unternehmenspatin von SOKA-BAU

Reisen bildet ALLE

Reisen bildet ALLE

„Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen“, davon war schon Johann Wolfgang Goethe überzeugt. Und deshalb gibt es seit 2014 „WiesPaten International“ – bereits über 100 Schülerinnen und -Schüler aus 15 WiesPaten-Gruppen waren seit Start des Moduls mit auf Reisen. Sie haben die Hürde nach Europa genommen, vor Ort viel über die gastgebenden Länder erfahren, Freundschaften mit Jugendlichen

Jugendbegegnungen prägen Biografien

Jugendbegegnungen prägen Biografien

Professor Alexander Thomas forscht seit Jahrzehnten auf dem Gebiet der interkulturellen Psychologie. Von einer seiner Studien sagt er, sie sei „ein Augenöffner“ gewesen. Ihre Ergebnisse und die weiterer Untersuchungen zeigen, dass die Teilnahme an internationalen Begegnungen die Persönlichkeitsentwicklung Jugendlicher in einem Ausmaß positiv beeinflussen kann, das bisweilen die Forscher selbst überrascht hat. Professor Thomas, zu WiesPaten gehört das Modul WiesPaten

Jugendliche aus dem Baskenland zu Besuch in Wiesbaden

Jugendliche aus dem Baskenland zu Besuch in Wiesbaden

Im Rahmen von „WiesPaten International“ haben wir seit Montag Besuch aus dem Baskenland. Ende Juni waren Jugendliche aus drei WiesPaten-Gruppen ins Baskische Städtchen Zarautz gereist und hatten dort eine Woche mit Gleichaltrigen aus der Region Gipuzkoa, rund um die Wiesbadener Partnerstadt San Sebastian, verbracht [>zum Beitrag über die Reise nach Spanien]. Aktuell läuft die Rückbegegnung und die Schülerinnen und Schüler

Jugendbegegnung in Bildern

Jugendbegegnung in Bildern

Als die WiesPaten-Schülerinnen und -Schüler der Wilhelm-Leuschner-Schule und der Werner-von-Siemens-Schule mit ihren WiesPaten-Lehrkäften Dominik Höhl und Julianne Gilga im April zu einer Internationalen Jugendbegegnung nach Danzig aufbrachen, hielt sich die Vorfreude in Grenzen: Ausgerechnet Polen? Was soll man dort schon erleben? Ob die polnischen Jugendlichen wohl auch cool sind …? Danzig entdeckt Angekommen in Danzig wich die Skepsis der Begeisterung:

Internationaler Jugendaustausch mit dem Baskenland

Internationaler Jugendaustausch mit dem Baskenland

Im Juni stand ein zweiter Internationaler Jugendaustausch des Schuljahres mit „WiesPaten International“ an. Ziel der Reise war die Region Gipuzkoa im spanischen Baskenland, die Gegend um die Wiesbadener Partnerstadt San Sebastian/Donostia. Bunt gemischte Reiseguppe Die Zusage der EU-Förderung für den Austausch war recht kurzfristig erst Anfang Mai eingegangen, und so musste es bei der Planung der Reise dann sehr schnell